Beratung
  • Beratung betroffener Kinder und Jugendlicher und deren Eltern.

  • Förderdiagnostik
    • Pädagogische Testung von Basisfähigkeiten des Lesens / Rechtschreibens sowie Feststellung der Lese- und Rechtschreibleistung mittels standardisierter Tests.
    • Erstellung einer legastheniepädagogischen Diagnose, um die Trainings individuell an das Kind anpassen zu können.

    Training
  • Durchführung eines gezielten, dem Kind angepassten Lese- und Rechtschreibtrainings.
  • Ergänzendes Training der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsleistung.
  • Alle Trainings werden mittels wissenschaftlich evaluierten Programmen durchgeführt.
  • Ziel des Trainings ist es, das Kind zum selbständigen Weiterarbeiten zu führen und den Teufelskreis der Legasthenie zu durchbrechen.
  • Das Training unterscheidet sich vom Schulunterricht insofern, als es mit allen Sinnen vertiefend und dem individuellen Lernfortschritt des Kindes angepasst im Einzeltraining erfolgt.
  • Es schafft viele Erfolgsmöglichkeiten, um so motivierend und das Leistungsselbstvertrauen fördernd zu wirken.